ANR Blog

Aktuelles über ANR

Der Weg raus aus der Abhängigkeit

Ein Entzug von Opiaten ist für Betroffene und Angehörige mit grossen Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Werde ich Schmerzen haben? Wie rasch erhole ich mich davon? Und vor allem: Kann ich überhaupt erfolgreich von Schmerzmitteln oder Drogen loskommen? Das nachhaltige Verfahren «ANR» bietet einen Ausweg aus der Sucht und Hoffnung für Menschen, die diese schon lange aufgegeben haben.

Eine Suchterkrankung kann jeden treffen und zieht sich durch sämtliche Gesellschaftsebenen. Was alle Betroffenen gemeinsam haben, ist das «Reissen», das unstillbare Verlangen nach der Substanz, welches immer grösser wird und irgendwann den Alltag bestimmt, einschränkt und letzten Endes zerstört.

Verantwortlich für dieses unerträgliche Gefühl sind die Rezeptoren in unserem Gehirn. Denn die Abhängigkeit von Opiaten – egal, ob es sich dabei um ärztlich verschriebene Schmerzmittel wie Morphium, illegale Drogen wie Heroin oder Substitutionsmedikamente wie Methadon handelt – verändert deren Struktur und Funktionalität. Solange diese Rezeptoren nicht richtig funktionieren, bleibt auch nach einem körperlichen Entzug das Verlangen nach der Droge bestehen. Dies führt dazu, dass die meisten Patienten irgendwann dem Verlangen nachgeben, denn zu gross ist der Druck und das Leid. Mittels ANR können diese Veränderungen im Gehirn rückgängig gemacht und damit die Abhängigkeit erfolgreich behandelt werden.

ANR ist die Abkürzung für «Accelerated Neuro Regulation» und bedeutet die «beschleunigte Re-Regulation des Nervensystems». In der Schweiz wird dieses Verfahren unter anderem in der Klinik Hohmad in Thun, unter der Leitung des Arztes und Forschers Dr. André Waismann, durchgeführt. Als Kernbehandlung dient ein rein medikamentöser Eingriff unter Vollnarkose, bei welchem der Körper innert 5 bis 6 Stunden bei ständiger Überwachung entgiftet und dabei die Opiatrezeptoren im Gehirn neu eingestellt werden. Denn ANR ist mehr als «nur» ein Entzug: Durch diese Neu-Einstellung wird auch das Wiederkehren des körperlichen Verlangens nach Opiaten verhindert. So bietet ANR eine echte Chance, nach dem Entzug opiatfrei zu bleiben und ein Leben in Freiheit und Würde zu führen.


 
Sind Sie selbst betroffen oder kennen Sie jemanden, der abhängig ist? 

Im ANR-Ratgeber für Betroffene oder Angehörige erfahren Sie, ob ein Entzug mittels ANR für Sie oder jemanden, der Ihnen nahesteht, möglich ist. 

 

Zum Download